Navi
23 Jan' 18

Das Geheimnis, wie Du Deine Wunschkunden gewinnst

Wunschkunden

Wunschkunden – Bastel Dir Deine Kunden, wie sie Dir gefallen.

Du liebst Dein Business und Deinen Job. Meistens gehst Du mit Begeisterung und Freude an die Arbeit. Meistens! Denn es gibt schwierige Menschen, verzwickte Aufträge und Kundenbeziehungen, auf die Du lieber verzichten würdest. Es funzt einfach nicht und macht folglich auch keinen Spaß. Doch trotzdem geht die Arbeit weiter. Muss ja. Dieses Gefühl kennst Du, oder?
 

Im Privatleben ist das oftmals auch nicht anders. Als berufstätige zweifache Mama muss ich immer parat stehen. Egal ob plötzlich aus dem Schlaf gerissen, als Bäckerin für Schul- und Kindergartenfeste oder als Chauffeurin zu verschiedensten Trainings und sonstigen Freizeitaktivitäten, etc. Dann ist da ja auch noch mein Job. Der Spagat zwischen Familie und Beruf ist manchmal nicht ohne. Oftmals von 0 auf 100. Jede berufstätige Mama weiß ganz genau, wovon ich rede.
 

Dennoch bin ich mit Liebe und Freude bei der Sache. Sowohl beruflich, als auch privat. Denn die Entschädigung für meinen anstrengenden Alltag, geben mir meine beiden Mädels durch ein „Ich-hab-Dich-lieb, Mami“ und einen Gute-Nacht-Kuss. Beruflich bekomme ich die Bestätigung meiner täglichen Anstrengungen durch Lob und Zeichen von Wertschätzung von meiner Chefin und durch glückliche und zufriedene Kunden. Ganz liebe Grüße an dieser Stelle.
 

Genauso muss es in Deinem Unternehmen auch laufen. Durch zufriedene Kunden, die Deine Leistungen zu schätzen wissen. Diese Wertschätzung gleicht Deine Mühen und Deinen Einsatz wieder aus. Motivation pur. Aus diesem Grunde musst Du die Kunden finden, die zu Dir passen und mit denen Du gerne und erfolgreich zusammenarbeitest. Deine Wunschkunden eben.
 

Wunschkunden: Grenze Deine Zielgruppe durch den „Wunschkundenfilter“ ein

Zunächst musst Du Dir die Frage stellen, welche Kunden Du überhaupt willst. Beziehungsweise, fast noch wichtiger ist die Frage: Welche Kunden willst Du auf gar keinen Fall? Jedes Unternehmen braucht Kunden, ganz klar. Doch mit der Einstellung „Ich nehme alle Kunden“, aus Angst davor, überhaupt keine zu bekommen, wirst Du nicht glücklich werden.
 

Benutze den Wunschkundenfilter. Definiere Deine Zielgruppe. Grenze sie ein. Somit erreichst Du die Kunden, die Du haben willst. Der „Wunschkundenfilter“ muss nicht nur auf Branche, Unternehmensgröße oder Auftragsvolumen ausgerichtet sein. Auch das Zwischenmenschliche, der persönliche Eindruck, Stilrichtungen, Geschäftssprache und -auftritt, können ausschlaggebend sein. Wer nicht durch den Filter passt, bleibt stecken. Ganz einfach. Und sollte doch mal einer durchrutschen: Trau Dich „Nein“ zu sagen. Das ist vollkommen in Ordnung! Höre einfach auf Dein Bauchgefühl. Liegst Du mit Deinem Kunden auf einer Wellenlänge, geht die Arbeit leichter von der Hand, macht Spaß und ist für alle ein Erfolg.
 

Wunschkunden: Konzentration und Kommunikation Deiner Kernkompetenzen

Wer versucht, es allen recht zu machen, macht es schließlich keinem recht. Wahre Worte! Wer von sich behauptet, dass er alles kann, kann in der Regel von Allem ein bisschen, aber nicht alles richtig gut. So jemanden braucht der Kunde nicht. Er interessiert sich nämlich nicht dafür, welche breitgefächerten Leistungen Du bietest, sondern er sucht gezielt nach einer Lösung für ein Problem und einem Spezialisten, der ihm dabei am besten hilft.
 

Das bedeutet: konzentriere Dich auf Deine Kernkompetenzen und kommuniziere diese nach außen. Sei dabei authentisch und zeige, warum genau Dein Plan funktioniert. Kunden möchten wissen, was Dich zum Experten macht und welchen Mehrwert Du ihnen damit bieten kannst. Bewerbe und mache daher nur das, was Du auch wirklich gut kannst.
 

Mit vielen anderen Angeboten, die über Deine Expertise hinaus gehen, wertest Du Deine Kompetenz nicht unbedingt auf. Denn so musst Du Aufträge abarbeiten, die Dir eigentlich gar nicht wirklich liegen oder Spaß machen. Die Folge: Der Auftragsabschluss ist mehr schlecht als recht. Du: Unzufrieden. Kunde: Unzufrieden.
 

Setze stattdessen gezielt auf zufriedene Wunschkunden, die Dich genau für das buchen, was Du kannst und zu bieten hast!
 

Wunschkunden: Fazit

Für Deine Wunschkunden stehst Du dann auch gerne mal von 0 auf 100 parat. Weil Du mit Leib und Seele dabei bist. Weil Du wertgeschätzt und würdig entlohnt wirst. Die Chemie zwischen Euch passt. So macht auch die Arbeit endlich wieder richtig Spaß. Denn Respekt und Wertschätzung braucht jeder Mensch und hat auch jeder verdient. Auch Du und Deine Arbeit.
 

Möchtest du auch endlich Deine Wunschkunden gewinnen? Ruf uns gleich an oder schick uns einfach eine Mail. Lass uns zusammen Wünsche erfüllen.

 

„Je mehr Vergnügen Du an Deiner Arbeit hast, desto besser wird sie bezahlt.“
– Mark Twain

Wie dürfen wir Ihr Unternehmen unterstützen?

Wir beraten Sie gerne persönlich unter 0961 470 30 661.