Navi
30 Jun' 16

Werbeplanung für das zweite Halbjahr – gute Planung ist essentiell

shutterstock_117241084

Im täglichen Leben begegnet uns Werbung so häufig, dass sie oft gar nicht mehr wahrgenommen wird. Da stellt sich die Frage: Wenn Sie an den Begriff „Werbung“ denken, was fällt Ihnen spontan ein? Die meisten Menschen antworten wie aus der Pistole geschossen „Fernsehwerbung“…„Reklame“. Doch Werbung ist viel, viel mehr…

Den „Werbehungrigen“ sind fast keine Grenzen gesetzt…hier ein paar Beispiele verschiedener Online- und Offline-Werbeformen:

Online:
– Webseite
– Banner
– E-Mail (Newsletter)
– Sponsoring (Affiliate Marketing)
– Videowerbung
– Social Media Werbung
– Werbung in Suchmaschinen
– Pop-up oder Pop-under-Werbung
– Online-Radiowerbung

Offline:
– persönliche Empfehlungen/Mundpropaganda
– TV-Werbung
– Flyer
– Werbung in Zeitschriften und Zeitungen
– Redaktioneller Content z.B. Zeitungsartikel
– Reklamen, Plakate, Außenwerbung
– Kino-Werbung vor dem Film
– Radiowerbung
– SMS-Werbung

u.v.m.

 

>>Außen hui, innen pfui?<<

Bevor nach außen Werbung gemacht wird, muss innen das Wissen bestehen, dass dem Kunden gefällt was er sieht. Man muss fest dahinter stehen und es ihm auch zeigen wollen!

 

>>Der Werbeplan – Ihr Masterplan – Ihr Wegweiser<<

Werbung wird mit spontanen Ideen, Aktionen nach Bauchgefühl oder Intuition, in Verbindung gebracht. Nein nein nein…dies ist gerade nicht der Fall – Werbung führt auf eine schrittweise, systematisch exakte und kalkulierte Planung zurück. Es dient als Instrument zur Marktregulierung und darf keinesfalls planlos und zufällig eingesetzt werden. Die Werbeplanung bestimmt welche Aktionen gemacht werden, wie eine bestimmte Werbeaktion ablaufen soll, der zeitliche Ablauf, die für die Durchführung notwendigen Ressourcen, die Budgetierung, Begründungen, Zielgrößen und die Arbeitsteilung. Ihr Werbeplan ist daher Ihr Masterplan und Wegweiser für Ihre Werbekampagnen.

 

>>Planungszeiträume: Step by Step festlegen<<

Wenn von Planungszeiträumen gesprochen wird, unterscheidet man in kurzfristige, mittelfristige und langfristige Werbeplanung.

Der langfristige Werbeplan erstreckt sich meist über ein Jahr und dient als Generalplan. Innerhalb eines Jahres wirken jedoch Faktoren, nämlich Dauer der Planungsperiode und Unsicherheit auf Unternehmen ein, so dass es sinnvoll und zweckmäßig ist kurz- und mittelfristige Werbeplanungen vorzunehmen – wie z.B. jetzt zum Halbjahr. Diese beinhalten nämlich detaillierte, zeitlich eng determinierte Werbemaßnahmen, u.a. Räumungs- oder Schlussverkäufe, Super Sales, saisonale Aktionen, usw. Außerdem sind Teilziele wichtig um den Werbeprozess nacheinander anzusteuern und oft ist es nötig, während einer Aktion die Ziele zu verändern oder neu zu definieren, denn eine Werbeaktion läuft ja nie in allen Einzelheiten so wie man es sich vorgestellt hat. Solche Eventualitäten lassen sich eben nur selten vorherbestimmen.

Sie merken schon, hinter der Werbeplanung steckt ganz viel Schweiß, Leidenschaft, rauchende Köpfe, Herzblut, Kreativität und Engagement.

 

>>Werbeplanung erfordert Teamwork<<

Werbeplanung ist heutzutage eigentlich nur noch im Team der verschiedensten inner- und außerbetrieblichen Marketing-Stellen denkbar. Die Werbung darf dabei niemals isoliert gesehen werden, denn der Informationsaustausch ist enorm wichtig. Nur so kann von Anfang an ganzheitlich und optimal zusammengearbeitet und optimale Erfolgschancen geplant werden. Wie Henry Ford schon zu sagen pflegte: „Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg.“

Wir begleiten Sie gerne von Beginn über Fortschritt bis hin zum Erfolg! Wir freuen uns auf Sie!

Teamwork

Meinungen hierzu? Irgendwer?

Wie dürfen wir Ihr Unternehmen unterstützen?

Wir beraten Sie gerne persönlich unter 0961 470 30 661.